Gemeinsam am Ball für das Banking von Morgen – COM18

Autor: Michelle Berger
20180409_171823Foto: Michelle Berger

Vom 9. bis 12. April fand in Karlsruhe zum fünften Mal die jährliche Digitalisierungs- und Innovationsmesse der Fiducia GAD IT AG, der Dienstleister für Informationstechnologie innerhalb der genossenschaftlichen FinanzGruppe, statt. Getreu dem Motto „Starke Aufstellung – erfolgreiches Zusammenspiel“ wurden an diesen vier Tagen die digitalen Kundenlösungen präsentiert und Einblicke in aktuelle und zukünftige Projekte gegeben.

Jede Begegnung neu denken

Am besten hat mir der Bereich „Perspektiven“ gefallen, der sogenannte Blick in die „Werkstatt“. Hier wurden Projekte in ihrem ganz frühen Status vorgestellt und mir wurde schnell klar: es wird über den Tellerrand hinausgeschaut. Themen reichten über Anwendungsfälle für den Amazon Dash Button sowie Industrie 4.0 bis hin zur Wallet für Kryptowährungen. Ich war von der Entwicklung einiger Projekte begeistert, die ich letztes Jahr auf der COM17 im „Perspektiven“-Bereich kennengelernt habe und welche nun bereits schon live (z.B. VR-Organizer) sind oder kurz vor der Testphase stehen (z.B. genosharing). „Was einer nicht hat, haben viele“ – so der Slogan von genosharing, die eine Plattform für Privatpersonen zur entgeltliche Verleihung ungenutzter Gegenstände anbieten wollen. Sprich, die ungenutzte Skibox, das Wohnmobil, die Bohrmaschine oder das teure Abendkleid, das man bisher erst einmal getragen hat. Ebenso hat es mich gefreut Themen des GENOhackathons wiederzufinden, beispielsweise Scan & Deliver. Ziel des Teams ist es mithilfe von QR-Codes im Schaufenster auch nach Ladenschluss Produkte direkt online bestellen zu können.

Die Mannschaft sicher aufstellen

Doch welche digitalen Lösungen bietet die Fiducia GAD IT AG bereits an? Auf diese Frage fand man an vielen Stellen eine Antwort. Neben Lösungen im Vertrieb wurden Prozessneuheiten, Cloud-Lösungen und Themen rund um Steuerung und Regulatorik präsentiert. In der „COM-Stadt“ konnten wir die Lösungen „erleben“. Hier habe ich beispielsweise an der aufgebauten Kinokasse die Kinotickets per NFC Zahlung gekauft oder mir in gemütlicher Wohnzimmerattmosphäre die Banking-App und das VR-AltersvorsorgeCockpit angeschaut.

Eine optimale Taktik entwickeln

Neben den Ausstellungen gab es im Laufe des Tages verschiedene 15-minütige „Speed-Vorträge“. Diese brachten insbesondere einen Einblick in neue Technologien, beispielsweise zum Thema Datenanalyse, Videokonferenzen oder der Blockchain-Technologie. Zusätzlich wurden auch neue Funktionen und damit verbundenen Chancen der agree21 Banksoftware vorgestellt.

 

Nachdem ich noch mit Sophie, dem auf künstliche Intelligenz beruhenden Roboter plauderte, machte ich mich mit einem Kopf voller neuen Ideen und Inspirationen wieder auf den Rückweg nach Frankfurt und bedanke mich für die großartige Organisation der Messe!

26. April 2018, 7:21 Uhr

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.33 Anzahl abgegebener Bewertungen: 9

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


neun + eins =