Kommentarrichtlinie

Kommentieren in diesem Blog

Dieser Blog ist ein Weblog der DZ BANK. Autoren der DZ BANK Gruppe und Gastautoren wollen hier über Innovationsthemen informieren und diese mit den Leserinnen und Lesern teilen und diskutieren. Wir freuen uns, wenn die Beiträge zu Kommentaren anregen und die Autoren darüber in einen Austausch mit Ihnen kommen.

Dieses Blog dient nicht dazu, die geschäftspolitische Ausrichtung der Bank zu diskutieren oder zu kommentieren. Weiterhin dienen dieser Blog sowie die eingestellten Inhalte nicht dazu, als Grundlage für Entscheidungen mit rechtlicher Relevanz herangezogen zu werden; vielmehr sind die Leser gehalten, hierzu gesondert kundigen Rechtsrat einzuholen.

Voraussetzung für die Nutzung der Kommentarfunktion

Wir haben die Kommentarfunktion so gestaltet, dass Kommentare erst nach einer Registrierung mit Usernamen und E-Mail-Adresse möglich sind. Nach der einmaligen Registrierung erhalten Sie einen Bestätigungslink zur Verifizierung Ihrer E-Mail-Adresse. Kommentare werden mit Usernamen (ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Näheres zum Datenschutz finden Sie hier. Abweichend von den Datenschutzhinweisen werden Kommentare zu diesem Blog nicht verschlüsselt, da sie gerade zur öffentlichen Kenntnisnahme bestimmt sind.

Netiquette für Kommentare

Die Kommentarfunktion soll eine sachliche, fachbezogene und respektvolle Diskussion der Beiträge ermöglichen. Der Umgangston soll dabei höflich und sachlich und ohne persönliche Angriffe sein. Kommentieren Sie bitte in deutscher (ausnahmsweise auch in englischer) Sprache.

Löschen von Kommentaren

Das Redaktionsteam kann Kommentare löschen, wenn diese nichts mit den Inhalten des Beitrags zu tun haben oder insbesondere gegen die nachfolgenden Regeln verstoßen. Bei der Einstellung von Inhalten sind von dem Verfasser daher insbesondere die folgenden Punkte zu beachten:

  • es sind keine Inhalte einzustellen, die unwahre Tatsachenbehauptungen enthalten;
  • es sind keine Inhalte einzustellen, die Personen, Unternehmen oder Institutionen persönlich angreifen, beschimpfen, denunzieren oder in sonstiger Weise herabsetzen,
  • es sind keine Inhalte einzustellen, die den Tatbestand der Volksverhetzung erfüllen;
  • es sind keine Inhalte einzustellen, die direkt oder indirekt zu Gewalt gegen Personen oder Institutionen aufrufen,
  • es sind keine pornografischen oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßenden Inhalte zu verwenden oder pornografische oder gegen Jugendschutzgesetze verstoßende Produkte zu bewerben oder anzubieten;
  • es sind keine gegen das Wettbewerbsrecht verstoßenden Handlungen vorzunehmen oder zu fördern;
  • es sind keine offensichtlich als Spam identifizierbare Inhalte oder Spamlinks zu posten;
  • es sind keine Inhalte und Links zu posten, die in keinem Zusammenhang mit dem Beitrag stehen,
  • sogenannte „Troll-Kommentare“ sind ebenfalls unzulässig;
  • es sind keine Inhalte einzustellen, mit denen unmittelbar oder mittelbar für Produkte, Leistungen, politische Parteien oder Weltanschauungen geworben wird;
  • es sind keine Inhalte einzustellen, die einer gesetzlichen oder vertraglichen Geheimhaltungspflicht unterliegen und
  • es sind keine Links auf andere Websites u.a. mit rechtswidrigen Inhalten zu setzen.
  • Urheber und Quellen sind ordnungsgemäß zu kennzeichnen;
  • die unberechtigte Verwendung von (insbesondere durch das Urheber-, Marken-, Namens- Patent-, Geschmacksmuster- oder Gebrauchsmusterrecht) geschützten Inhalten oder Kennzeichen ist zu unterlassen;

Eine inhaltliche Überprüfung aller Kommentare sowie der in den Kommentaren enthaltenen Links erfolgt nur, soweit dies technisch möglich und organisatorisch zumutbar ist. Bitte achten Sie auch darauf, keine persönlichen Daten, wie z.B. Kontonummer, Adress- oder Telefondaten einzutragen.

Mögliche Folgen bei einem Verstoß gegen die inhaltlichen Anforderungen

Verstöße gegen geltendes Recht oder diese Kommentarrichtlinie werden von XY nicht geduldet. Das Redaktionsteam behält sich das Recht vor, Kommentare nicht freizuschalten, zu löschen oder gegebenenfalls die Kommentarfunktion für einzelne Beiträge oder Verfasser zu deaktivieren beziehungsweise zu sperren. Es besteht keinen Anspruch auf Veröffentlichung eines Kommentares.

Das Blog setzt Plugins ein, die Kommentare automatisch auf Spam überprüfen. Diese Plugins sperren z.B. Beiträge, die mehr als einen Link enthalten, bis sie freigegeben werden.

Änderungen der Kommentarrichtlinie

Das Redaktionsteam der DZ BANK behält sich vor, diese Kommentarrichtlinie jederzeit zu ändern oder die Kommentarfunktion komplett zu schließen.

Ausschlussklausel

Die Kommentare unter den Beiträgen geben ausschließlich die Auffassung der jeweiligen Verfasser wieder. Für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der Kommentare übernimmt die DZ BANK AG keine Haftung. Die DZ BANK AG macht sich die Kommentare der Verfasser ausdrücklich nicht zu Eigen.

Den Inhalt fremder Webseiten, auf die aus dem Blog heraus verwiesen wird, macht sich die DZ BANK AG nicht zu Eigen und ist nicht dafür haftbar.

Auf die Datenschutzinformationen wird ausdrücklich verwiesen.

Hinweis

Abweichend von den Datenschutzhinweisen werden Kommentare zu diesem Blog nicht verschlüsselt, da sie gerade zur öffentlichen Kenntnisnahme bestimmt sind.

Version 1 vom 1.8.2016