Trends & Technologie

1. Juli 2021, 9:05 Uhr - Dirk Elsner

Die DZ BANK hat gemeinsam mit der BayernLB zum ersten Mal OTC-Derivate in Form von digitalen Smart Derivative Contracts („SDC“) gehandelt und die täglichen Zahlungen über die Deutsche Börse abgewickelt. Damit zeigten die Projektpartner erstmalig, dass solche Transaktionen am Kapitalmarkt vollständig digital funktionieren. Eingesetzt wurde dabei die Distributed-Ledger-Technologie („DLT“) und Cloud-Technologie. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg, denn der Prototyp der SDCs wurde ursprünglich im Innovation LAB der DZ BANK entwickelt. Die in dem…

21. April 2021, 10:50 Uhr - Friederike Seliger

Pay-per-Use ist nicht nur in der Industrie ein Trendthema, es birgt auch für Banken enormes Potenzial. Dahinter verbirgt sich ein nutzungsabhängiges Abrechnungsmodell, bei dem der Kunde nur dann für eine Maschine oder eine Dienstleistung zahlt, wenn er sie tatsächlich genutzt hat und auch nur für den Zeitraum, in dem er sie genutzt hat. Wir haben Nils Brinkhoff aus dem Lösungsmanagement Firmenkunden in TM gefragt, was das mit uns zu tun hat und wie wir damit…

6. April 2021, 8:14 Uhr - Friederike Seliger

Die Deutsche Börse, die Deutsche Bundesbank und die Finanzagentur des Bundes haben gemeinsam eine Abwicklungsschnittstelle für elektronische Wertpapiere entwickelt und mit sechs Banken erfolgreich getestet. Die DZ BANK gehörte zu diesem kleinen Kreis an teilnehmenden Banken. Vollständig digitale Bundesanleihe Auf einem von der Deutschen Börse betriebenen Blockchain-Netzwerk wurde eine zehnjährige Bundesanleihe von der Finanzagentur in vollständig digitaler Form begeben und bei den teilnehmenden Banken platziert. Im zweiten Schritt wurden dann Sekundärmarkttransaktionen in der gleichen Art…

16. Februar 2021, 9:30 Uhr - Gastautor

Beitrag von Lina Lux* Unsere Welt ist heute dynamischer denn je und bringt in immer schnellerem Tempo Innovationen hervor. Lebenslanges Lernen ist hier der entscheidende Erfolgsfaktor für Unternehmen, um Schritt zu halten. Und damit ist nicht nur die fachliche Schulung gemeint. Es geht um mehr: Veränderungsprozesse verstehen, neue Medien und Arbeitsmethoden kennenlernen, Trend-Themen unter die Lupe nehmen. Dass Weiterbildung in unserer digitalisierten Gesellschaft deshalb nicht mehr aus starren Präsenzkonzepten oder mehrstündiger Frontbeschallung bestehen kann, liegt…

15. Februar 2021, 8:35 Uhr - Friederike Seliger

Die Nutzung der Cloud ist in Banken ein viel diskutiertes Thema. Dabei geht es um die Frage, ob und unter welchen Bedingungen es sinnvoll ist, Anwendungen oder Dienstleitungen an Cloud-Anbieter wie Google, Amazon oder Microsoft auszulagern. Die Deutsche Bank geht beispielsweise eine exklusive Kooperation mit Google ein und verlagert einen großen Teil der IT-Anwendungen in deren Cloud. Andere Banken arbeiten mit mehreren Anbietern von Cloud-Services zusammen. Und die Commerzbank hat jüngst eine Initiative gegründet, die…

23. Juli 2020, 8:21 Uhr - Gastautor

„Unternehmerisches Handeln muss kundenzentriert sein.“ Die Vorstellung, Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt des Handelns zu stellen, indem man den Kunden früh in die Produktentwicklung einbindet, ist weit verbreitet. Doch was ist, wenn das in der Zukunft nicht ausreicht, weil Unternehmen Bedürfnisse des Kunden erkennen müssen, bevor der Kunde sich dieser selbst bewusst ist? Diese und viele weitere Fragen wurden auf der 14. ProcessLab-Konferenz der Frankfurt School of Finance & Management unter dem Thema „Prozessgestaltung der Zukunft:…

20. Januar 2020, 10:00 Uhr - Gastautor

Autor der Gesamt-Studie ist Sören Hettler, Devisenanalyst DZ BANK AG. Rückblick auf Teil 4 Traditionell gegenüber Blockchain-Ansatz als mögliche Form eines CBDCs Mit der Bereitstellung von traditionellen Konten haben Zentralbanken bereits Erfahrung aber eine E-Geld-CBDC-Variante dürfte mit geringerem Aufwand verbunden sein Nutzung der Blockchain-Technologie bietet neue Möglichkeiten wie bspw. Smart Contracts CBDCs haben eine große Bandbreite an möglichen Eigenschaften, die sich teils gegenseitig ausschließen, von Privatsphäre-Thematik über Übertragungswege wie Peer-to-Peer bis hinzu Zinssätzen Pro und…

16. Januar 2020, 10:00 Uhr - Gastautor

Autor der Gesamt-Studie ist Sören Hettler, Devisenanalyst DZ BANK AG. Rückblick auf Teil 3 CBDCs können neuen geldpolitischen Spielraum ermöglichen gerade im derzeitigen Niedrigzinsumfeld Bargeld ist ein nicht unerheblicher Kostenfaktor für eine Volkswirtschaft und könnte die Einnahmenseite des Staates verbessern Befürworter von CBDCs sehen diese als Chance zur finanziellen Inklusion von Menschen die bisher keinen oder unzureichenden Zugang zum Bankensystem haben. Mögliche Formen von CBDCs: Traditionell vs. Blockchain-Ansatz Anreize, über die Einführung einer digitalen Zentralbankwährung…

15. Januar 2020, 10:00 Uhr - Gastautor

Autor der Gesamt-Studie ist Sören Hettler, Devisenanalyst DZ BANK AG. Rückblick Teil 2: Motivation: Wieso ziehen Zentralbanken CBDCs in Erwägung? Abwehrreaktion auf Libra als ein Beweggrund von vielen zugunsten von CBDCs. Geänderte Anspruchshaltung der Bürger, denn Bargeld gilt bei vielen als nicht mehr zeitgemäß. Bargeld gewährleistet der Öffentlichkeit den Zugang zu Zentralbankgeld, jedoch läuft digitales Geld Bargeld zumindest perspektivisch den Rang ab, womit Bürger den Zugang zu Zentralbankgeld verlieren würden. Zahlungssysteme neigen zur Bildung von…

13. Januar 2020, 10:00 Uhr - Gastautor

Autor der Gesamt-Studie ist Sören Hettler, Devisenanalyst DZ BANK AG. Rückblick auf Teil 1: Zentralbanken beschäftigen sich schon seit Jahren mit dem Thema CBDC, jedoch haben Libra und Spekulationen um einen möglichen Start in Q1 eines CBDCs der chinesischen Notenbank der Debatte neuen Schwung verliehen. Oftmals werden in der Diskussion um CBDC Begriffe und Themen unangemessen vermischt. Eine produktive Diskussion braucht klare Begriffsdefinitionen. Bargeld ist Zentralbankgeld, Einlagen bei den Finanzinstituten nicht. Bargeld ist die einzige…