DZ BANK Gruppe

11. November 2019, 11:34 Uhr - Lena Danzer

So facettenreich die Formate des „neuen“ Innovation LABs sind, so vielfältig sind auch die Themen, die im 10. Durchlauf bearbeitet werden.  Insgesamt  wurden elf Themen vom Vorstand genehmigt. Die folgenden Tabellen zeigen die einzelen Formate (Trend LAB, Sprint LAB sowie Prototyping LAB) und die aktuellen Themen inklusive einer Kurzbeschreibung.

5. November 2019, 8:43 Uhr - Christian Schmitz

Von der Idee zum Prototypen, vom weißen Blatt Papier zum realistischen Business Case, von bloßen Hypothesen zu validierten Ausrufezeichen dank gelebter Kundenzentrierung – und das alles in nur drei Monaten. Das als „Innovation LAB“ bekannt gewordene Accelerator-Format gestaltet sich in der Weiterentwicklung als „Prototyping LAB“ flexibler, mit erhöhter strategischer Relevanz und deutlicherem Fokus auf Lösungsorientierung.

31. Oktober 2019, 10:07 Uhr - Dirk Elsner

Die DZ BANK hat seit September 2019 das Innovation LAB erweitert um das „Sprint LAB“. Damit sollen innerhalb einer Woche aus Problemstellungen erste Ideen entstehen und/ oder Lösungsansätze verfeinert werden. Typisches Ergebnis des Sprint LAB ist ein gemeinsames Verständnis der Problemstellung, eine visualisierte Lösungsidee mit erstem Nutzerfeedback und Vorschlägen zum weiteren Vorgehen. Innovationen sind nicht einfach da

23. Oktober 2019, 10:08 Uhr - Dr. Fabian Max Wendel

Das neue Format Trend LAB adressiert Trends und Technologien, für die wir in der DZ BANK Gruppe bisher kein (einheitliches) Verständnis haben und / oder deren Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle unklar sind oder eine strategische Positionierung angestrebt wird. Über einen Zeitraum von vier bis acht Wochen durchlaufen die Teilnehmer in vier Blöcken à ein bis zwei Tagen ein strukturiertes Programm und erarbeiten als Ergebnis gemeinsam ein „Trend Paper“ inklusive Beschreibung des Trends, Anwendungsfällen und Handlungsempfehlungen.

23. September 2019, 10:01 Uhr - Felix Eggert

Der Markt für Nachhaltigkeitsanleihen boomt. Green und Social Bonds haben sich bei institutionellen Investoren zu einer gefragten Geldanlage entwickelt. Dementsprechend stark sind die grünen oder sozialen Anleihen oftmals mehrfach durch Investoren überzeichnet. Bislang fehlte jedoch eine Art Filter für Nachhaltigkeitskriterien, der Emittenten nachhaltiger Anleihen bei der Investorensuche unterstützt. Emittenten bevorzugen oftmals solche Investoren, die ihre Anlagen nach festen ethischen, sozialen und ökologischen Kriterien – den sogenannten ESG-Standards – auswählen. Dennoch wissen Emittenten oftmals nicht, welche…

6. September 2019, 10:15 Uhr - Gastautor

Autor: Christoph Müsgens, TeamBank AG In unvorhersehbaren Situationen kann ein zusätzlicher Finanzpuffer, der sofort, von überall und zu jeder Zeit verfügbar ist, das Leben entspannter machen. Genau an dieser Stelle setzt die TeamBank als Teil der DZ BANK Gruppe mit dem Kunden im Fokus an. Die easyCredit-Finanzreserve dient Kunden als flexible Kreditvariante, um schnell und unkompliziert den eigenen finanziellen Spielraum erweitern zu können. Mittlerweile nehmen drei von vier Kunden diesen erweiterten Freiraum mit. Durch die…

7. Juni 2019, 11:20 Uhr - Felix Eggert

Im Primärmarktgeschäft sind Privatplatzierungen bei institutionellen Anlegern beliebt und eignen sich gut als Alternative und Ergänzung zu öffentlichen Angeboten im Benchmarkformat. Die Zahl der Emittenten im Markt ist überschaubar, doch gerade bei den sogenannten SSAs (Supra Sovereigns & Agencies) und im Bereich der Financial Institutions gibt es eine Vielzahl von Anlageangeboten, die in den unterschiedlichsten Varianten begeben werden können. Entsprechend groß ist die Informationsflut. Die Emittenten streuen kontinuierlich Privatplatzierungsofferten für Anleihen, Schuldscheine, Namensschuldverschreibungen oder Namenspfandbriefen…

Foto: Fritz Philipp
3. Juni 2019, 8:38 Uhr - Gastautor

Im vergangenen Jahr haben wir bereits vom Wissenschaftsdialog der Union Investment zu „Leadership und Umgang mit Disruption“ berichtet (Artikel hier). In diesem Jahr stand der Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis unter dem Thema „Künstliche Intelligenz in der Finanzbranche“ – und erreichte mit über 110 Teilnehmern einen neuen Rekord.

Foto: Getty Images Andriy Onufriyenko
23. Mai 2019, 12:13 Uhr - Felix Eggert

Der Schuldschein ist eine der ältesten Finanzierungsformen der Welt und seine Geschichte reicht bis in das Jahr 2000 v. Chr. zurück, als ihn Kaufleute im Alten Orient für den Handel einsetzten. Auch 4000 Jahre später sind Schuldscheine noch immer als risikoarme Finanzierungsform beliebt. So war 2018 mit einem Transaktionsvolumen von 23 Milliarden Euro eines der stärksten Jahre in der Geschichte der Schuldscheindarlehen. Ihr Abwicklungsprozess hat sich über die Jahrhunderte professionalisiert und wurde dadurch sicherer –…

Foto: Paul Metzler
27. März 2019, 11:02 Uhr - Bastian Stahl

Gastbeitrag von Bastian Stahl und Paul Metzler* Wer eine Immobilie kaufen, bauen oder sanieren will, für den sind staatliche Fördermittel in Form von Zuschüssen oder zinsgünstigen Krediten oftmals eine interessante Komponente der Baufinanzierung. Zumeist besteht hier ein Anspruch auf staatliche Mittel, doch viele Kunden fühlen sich im „Fördermitteldschungel“ alleine gelassen oder wissen erst gar nicht um die infrage kommenden Programme. Mit diesem Thema beschäftigen wir uns derzeit im Innovation LAB. Unsere Lösung FÖRDI, kurz für…