DZ BANK Gruppe

7. April 2021, 8:07 Uhr - Gastautor

Gastbeitrag von Lars Matysiak, Head of Digital Products and Innovation der VisualVest GmbH* Seit Ende Februar steht die kostenlose Spiele-App InvestNuts in App Store und Play Store zum Download bereit. SpielerInnen schlüpfen in die Rolle eines Eichhörnchens und haben zum Ziel, durch kluges Verbuddeln unterschiedlicher Nusssorten die kalten Wintermonate zu überstehen und einen kleinen Nussvorrat für den Ruhestand aufzubauen. So erleben sie spielerisch die Wichtigkeit einer vorausschauenden Finanzplanung, den Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko einer…

6. April 2021, 8:14 Uhr - Friederike Seliger

Die Deutsche Börse, die Deutsche Bundesbank und die Finanzagentur des Bundes haben gemeinsam eine Abwicklungsschnittstelle für elektronische Wertpapiere entwickelt und mit sechs Banken erfolgreich getestet. Die DZ BANK gehörte zu diesem kleinen Kreis an teilnehmenden Banken. Vollständig digitale Bundesanleihe Auf einem von der Deutschen Börse betriebenen Blockchain-Netzwerk wurde eine zehnjährige Bundesanleihe von der Finanzagentur in vollständig digitaler Form begeben und bei den teilnehmenden Banken platziert. Im zweiten Schritt wurden dann Sekundärmarkttransaktionen in der gleichen Art…

Foto: pexels.com / @fauxels
24. März 2021, 8:45 Uhr - Gastautor

Gastbeitrag von Pamela Schurk und Lina Lux* Wie geht es Kleinunternehmen in der Corona-Krise? Was sind ihre größten Herausforderungen und was ändert sich in ihrem Finanzverhalten? Wie sieht die Liquiditätssituation in unterschiedlichen Branchen aus? Hat sich die Nutzung von Bankdienstleistungen verändert und welche Finanzierungslösungen werden bevorzugt? Und vor allem – welche Handlungs- und Positionierungsfelder ergeben sich daraus für die Banken? Das wollte die VR Smart Finanz wissen, die als digitaler Gewerbekundenfinanzierer auf Lösungen für diese…

Foto: VR Smart Finanz / Liquiditätsplaner
15. Juli 2020, 11:50 Uhr - Gastautor

Auftragsrückgänge, Umsatzeinbrüche, Lieferengpässe – die DZ BANK-Sonderumfrage „Corona“ hat gezeigt: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie ließen über ein Fünftel der deutschen Mittelständler bereits im April 2020 staatliche Förderkredite beantragen – häufig trotz solider Eigenkapitalausstattung. Vor allem kleine Unternehmen, Selbstständige und Existenzgründer haben es schwer, den wirtschaftlichen Einbruch aufzufangen. Doch wer beispielsweise einen Förderkredit beantragt, muss seiner Hausbank in den meisten Fällen einen Liquiditätsplan vorlegen, der den individuellen finanziellen Bedarf ausweist – ein leider oft nicht…

19. März 2020, 8:10 Uhr - Christian Schmitz

Derivate von Grund auf neu entwerfen. Das ist das Vorhaben eines Projektteams der DZ BANK. Im Risk Magazine berichten Peter Kohl-Landgraf und Christian Fries über das Ergebnis der anderthalbjährigen Entwicklungsphase: die sogenannten Smart Derivative Contracts. Mithilfe der Blockchain können Derivate völlig automatisiert und standardisiert ausgeführt werden.

4. März 2020, 10:03 Uhr - Cornelius Riese

von Cornelius Riese, Co-CEO der DZ BANK AG. IT und Technologie sind seit langem Kernbestandteile des Bankgeschäfts. Banken gehörten oft genug selbst zu Vorreitern technologischer Innovationen. Doch inzwischen dringen Unternehmen ins Bankgeschäft vor, für die Technologie nicht nur Mittel zum Zweck ist, sondern Kerngeschäft. Zugleich haben sich die Kundenbedürfnisse massiv verändert und in der Folge auch die Anforderungen an Banken.

11. November 2019, 11:34 Uhr - Lena Danzer

So facettenreich die Formate des „neuen“ Innovation LABs sind, so vielfältig sind auch die Themen, die im 10. Durchlauf bearbeitet werden.  Insgesamt  wurden elf Themen vom Vorstand genehmigt. Die folgenden Tabellen zeigen die einzelen Formate (Trend LAB, Sprint LAB sowie Prototyping LAB) und die aktuellen Themen inklusive einer Kurzbeschreibung.

5. November 2019, 8:43 Uhr - Christian Schmitz

Von der Idee zum Prototypen, vom weißen Blatt Papier zum realistischen Business Case, von bloßen Hypothesen zu validierten Ausrufezeichen dank gelebter Kundenzentrierung – und das alles in nur drei Monaten. Das als „Innovation LAB“ bekannt gewordene Accelerator-Format gestaltet sich in der Weiterentwicklung als „Prototyping LAB“ flexibler, mit erhöhter strategischer Relevanz und deutlicherem Fokus auf Lösungsorientierung.

31. Oktober 2019, 10:07 Uhr - Dirk Elsner

Die DZ BANK hat seit September 2019 das Innovation LAB erweitert um das „Sprint LAB“. Damit sollen innerhalb einer Woche aus Problemstellungen erste Ideen entstehen und/ oder Lösungsansätze verfeinert werden. Typisches Ergebnis des Sprint LAB ist ein gemeinsames Verständnis der Problemstellung, eine visualisierte Lösungsidee mit erstem Nutzerfeedback und Vorschlägen zum weiteren Vorgehen. Innovationen sind nicht einfach da

23. Oktober 2019, 10:08 Uhr - Dr. Fabian Max Wendel

Das neue Format Trend LAB adressiert Trends und Technologien, für die wir in der DZ BANK Gruppe bisher kein (einheitliches) Verständnis haben und / oder deren Auswirkungen auf die Geschäftsmodelle unklar sind oder eine strategische Positionierung angestrebt wird. Über einen Zeitraum von vier bis acht Wochen durchlaufen die Teilnehmer in vier Blöcken à ein bis zwei Tagen ein strukturiertes Programm und erarbeiten als Ergebnis gemeinsam ein „Trend Paper“ inklusive Beschreibung des Trends, Anwendungsfällen und Handlungsempfehlungen.