Patrick Steiner

Foto: Thanakorn Phanthura / EyeEm / Getty Images
6. Dezember 2017, 10:45 Uhr - Patrick Steiner

Im ersten Teil meines Blogbeitrags habe ich beschrieben, dass es eine Vielzahl von Einflussfaktoren auf den Unternehmenswert eines FinTech-Startups gibt und bisherige Bewertungsverfahren nur teilweise sinnvoll anwendbar sind. Im zweiten Teil möchte ich gerne das mehrdimensional-balancierte Bewertungsverfahren als neues alternatives Bewertungsmodell erklären und aufzeigen, wie FinTech-Startups damit bewerten werden können.

Foto: Thanakorn Phanthura / EyeEm / Getty Images
20. November 2017, 8:21 Uhr - Patrick Steiner

In den Medien werden jungen Finanztechnologie Unternehmen, sogenannten „FinTech-Startups“, oftmals enorm hohe Unternehmenswerte zugeschrieben, die etablierte Player in den Schatten stellen. Laut einer Studie von PWC sind in den letzten vier Jahren weltweit 40 Milliarden Euro in FinTechs investiert worden – Tendenz steigend. Es stellt sich die Frage, wie solch hohe Unternehmenswerte zu Stande kommen und wie ein FinTech-Startup überhaupt bewertet werden kann? Im Rahmen meiner Masterthesis habe ich die Bewertung von FinTech-Startups untersucht und…