Liquiditätsplaner: Finanzielle Transparenz in der Krise

Autor: Gastautor
VRSF_liquiplanerFoto: VR Smart Finanz / Liquiditätsplaner

Auftragsrückgänge, Umsatzeinbrüche, Lieferengpässe – die DZ BANK-Sonderumfrage „Corona“ hat gezeigt: Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie ließen über ein Fünftel der deutschen Mittelständler bereits im April 2020 staatliche Förderkredite beantragen – häufig trotz solider Eigenkapitalausstattung.

Vor allem kleine Unternehmen, Selbstständige und Existenzgründer haben es schwer, den wirtschaftlichen Einbruch aufzufangen. Doch wer beispielsweise einen Förderkredit beantragt, muss seiner Hausbank in den meisten Fällen einen Liquiditätsplan vorlegen, der den individuellen finanziellen Bedarf ausweist – ein leider oft nicht bekannter, aber wichtiger Hebel, um Kreditanträge zügig abzuschließen und damit letztlich Liquiditätsengpässe zu überbrücken.

Das nahm sich das Projektteam rund um den VR Smart Guide, einer Lösung der Volksbanken Raiffeisenbanken, zum Anlass: der Liquiditätsplaner, eine Hilfe zur Selbsthilfe für Mittelständler, wurde in wenigen Wochen entwickelt. Mit dieser neuen Funktion erhalten Unternehmer einfach und schnell Transparenz über den eigenen Liquiditätsbedarf und erhöhen damit ihre Chancen auf ein erfolgreiches Kreditgespräch bei ihrer Hausbank.

In nur drei Schritten können sie mithilfe des Liquiditätsplaners ihren Liquiditätsbedarf bestimmen: Das Guthaben des Nutzers wird zunächst automatisch ermittelt, sobald dieser seine Geschäfts- und Kreditkartenkonten an den VR Smart Guide anbindet. Danach werden die monatlichen fixen und variablen Ausgaben und Einnahmen werden ergänzt. Daraus berechnet sich, wann und wie viel Liquidität der Nutzer in den nächsten Monaten benötigt, um die laufenden Kosten zu decken.

Diese Kalkulation können sich die Nutzer des VR Smart Guide als PDF herunterladen und als Grundlage für das Beratungsgespräch über einen Kredit bei ihrer Hausbank nutzen.

Die Funktion ist intuitiv bedienbar, der Liquiditätsplan einfach zu erstellen. Trotzdem kann der Nutzer diese drei Schritte auch mit seinem Firmenkundenberater in der jeweiligen Volksbank Raiffeisenbank durchführen, wenn er Unterstützung benötigt.

Mehr Informationen zum VR Smart Guide: www.vr-smart-guide.de

15. Juli 2020, 11:50 Uhr

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 0 Anzahl abgegebener Bewertungen: 0

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


14 − 3 =