Innovation LAB (5/10): Themen des 10. Durchlaufs

Autor: Lena Danzer

So facettenreich die Formate des „neuen“ Innovation LABs sind, so vielfältig sind auch die Themen, die im 10. Durchlauf bearbeitet werden.  Insgesamt  wurden elf Themen vom Vorstand genehmigt. Die folgenden Tabellen zeigen die einzelen Formate (Trend LAB, Sprint LAB sowie Prototyping LAB) und die aktuellen Themen inklusive einer Kurzbeschreibung.

Themen aus dem Trend LAB

Trend LAB
Nr.ThemaKurzbeschreibung
1Libra und StablecoinsEntwicklung eines tiefergehenden Verständnisses (Technologie, Geschäftsmodell, Regulatorik) für die Technologie und das verbundene Ökosystem für Libra. Identifikation möglicher Use-Cases für Stablecoins sowie Auswirkung auf bestehende Geschäftsmodelle.
2QuantencomputingIm Rahmen des Trend LAB soll ein Verständnis für die Chancen und Risiken sowie Anwendungsmöglichkeiten und den Zeithorizont geschaffen werden, in dem die Technologie relevant werden könnte.
3Trend-WorkshopWorkshop zur Inventur und Überprüfung bestehender Trend- Themen auf der Innovationsradar-Plattform sowie Identifikation neuer Trends zur Erhöhung der Relevanz für sämtliche Unternehmen der DZBG.

Themen aus dem Sprint LAB

Sprint LAB
Nr.ThemaKurzbeschreibung
4IFRS-Ergebnis EstimateEtablierung eines IFRS-Estimate-Prozesses, der unter Verwendung von Front-Office-Daten schneller, granularer und häufiger die IFRS-GuV/FCI für Treasury schätzt und damit die Steuerungs-Initiativen der DZ BANK AG aktiv unterstützt.
5Vertriebshandbuch FKTool zur Identifikation von Kundenbedarfen und -wünschen für Sales-Mitarbeiter, um Transparenz über passende Angebote und Ansprechpartner herzustellen.
6Live-Verarbeitung von Instant PaymentsBetrachtung der End to End-Prozesse von Zahlung des Kunden bis zur Erfüllung der Kundenanforderung. Aufbau einer Kommunikationsschnittstelle zur Live-Verarbeitung von Instant-Payments-Zahlungen.
7VR-FinanzManagement SoftwareErarbeitung eines Zielbilds einer neuen VR-FinanzManagement Software, die bis Mai 2021 als modulare Lösung und zentrale Plattform der Volksbanken Raiffeisenbanken entwickelt werden soll.  Die Firmenkunden, die bisher verschiedene andere Lösungen der Gruppe nutzen, sollen hierauf überführt werden.
8Leadership LABKonzeption einer Toolbox von Formaten und Methoden, um Führungskräfte bei der digitalen Transformation zu unterstützen.
9Zuschüsse in der digitalen KundenakquiseEntwicklung eines zentralen Zugangsportals für Kunden der Genossenschaftsbanken für die Beantragung von Zuschüssen bei diversen Förderinstituten und Ministerien.

Themen aus dem Prototyping LAB

Prototyping LAB
Nr.ThemaKurzbeschreibung
10DZmLoansPlattform zur effizienten Bearbeitung und Steuerung von syndizierten Krediten. Vereinfachung der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit bei der Strukturierung von Finanzierungen sowie Optimierung des Datenaustauschs zwischen den Bereichen.
11Kundenzufriedenheit as a ServiceAufbau von KI-basierten Mehrwertservices zur Behauptung der Kundenschnittstelle. Entwicklung modularer Services ermöglicht DZ BANK Gruppen-weite Anbindung von Lösungen sowie Integration externer Anbieter. Prototyp im LAB für zielgruppenspezifisches Mahnverfahren der R+V.
11. November 2019, 11:34 Uhr

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 5.00 Anzahl abgegebener Bewertungen: 8

Ein Kommentar

Innovation LAB: Prototyping – warum kompliziert, wenn’s auch EAZI geht? - Innovationsblog der DZ BANK Gruppe

[…] Monate und ein gemeinsames Ziel: Unser aktuelles Projekt “EAZI communication & pay” aus dem Batch#10 steht exemplarisch dafür, wie im Innovation LAB gearbeitet wird – agil, kundenzentriert und […]

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 × eins =