Fokus auf Firmenkunden

Autor: Friederike Seliger
VRSF_Smart_Guide_RGB_11619

Im Umgang mit Firmenkunden ändert sich bei den Banken derzeit einiges. Das gilt vor allem für kleinere Unternehmen. Die automatisierte Kreditvergabe für kleinere Firmen wird sich laut Uwe Fröhlich, Co-Vorstandsvorsitzender der DZ BANK „in großen Teilen der Branche durchsetzen“. Er rechnet damit, dass in wenigen Jahren 30 bis 40 Prozent des Geschäfts mit Firmenkunden über digitale Kanäle laufen wird.

Bereits 80% der kleineren Unternehmen und Gewerbetreibenden nutzen Online Banking (Roland Berger 2017). 70% der Firmenkunden bevorzugen digitale Bankdienstleistungen, die auch außerhalb der üblichen Geschäftszeiten der Bank fallabschließend genutzt werden können (Bearing Point 2016). Es wird damit gerechnet, dass in fünf Jahren 30% der Einnahmen von Firmenkunden aus digitalen Angeboten und Kanälen generiert werden (BCG 2018).

Zugang zu Firmenkunden sicherstellen

Die Chancen der Digitalisierung liegen auf der Hand. Deshalb haben wir eine digitale Lösung für Geschäfts- und Gewerbekunden entwickelt, die neben automatisierten Geschäftsprozessen auch den Zugang zu dieser großen und wichtigen Kundengruppe sicherstellt. Hierzu haben wir Ende des Jahres 2018 den VR-FinanzGuide der DZ BANK und den SmartBuchhalter der VR Smart Finanz zum VR Smart Guide zusammengelegt. Herausgekommen ist eine noch leistungsfähigere Software für Buchhaltung und Finanzen für kleine Gewerbetreibende und Selbstständige.

Die Anwendung ist intuitiv und verständlich gestaltet und besteht aus einer Online-Anwendung und einer App für mobile Endgeräte. Mit einer detaillierten Liquiditätsvorschau zeigt der VR Smart Guide den aktuellen Finanzstatus an. Da die Anwendung Rechnungs- und Kontodaten des Nutzers verknüpft, ermöglicht sie ihm eine genaue Kontrolle seiner Einnahmen und Ausgaben sowie der Umsatzsteuerlast. So können auch Investitionen besser und liquiditätsgerecht geplant werden.

Hierbei handelt es sich um Inhalt eines externen Anbieters. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach Aktivierung des Inhalts Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.
Fortfahren

Direkt aus der Anwendung heraus können Angebote erstellt und Rechnungen bezahlt werden – ohne in andere Systeme wechseln zu müssen. Das spart Zeit. Eingehende Rechnungen können mit der App abfotografiert werden – die relevanten Rechnungsinformationen werden dank einer automatischen Texterkennung (OCR) schnell ausgelesen und den relevanten Feldern zugewiesen. Da der VR Smart Guide multibankingfähig ist, kann der Unternehmer auch über mehrere Geschäftskonten hinweg einen Überblick über seine gesamte Finanzbuchhaltung gewinnen. Zudem ist er mit der Anwendung für das neue E-Rechnungsgesetz gerüstet und kann an Ausschreibungen der öffentlichen Hand teilnehmen. Der Umgang mit Daten erfolgt dabei verschlüsselt und nach höchsten Sicherheitsstandards. Perspektivisch sollen Kunden auch ihre Bankgeschäfte über die Lösung abwickeln können.  Um zu überprüfen, ob das Produkt dem Kunden wirklich nutzt, holen wir uns bei allen neuen Features regelmäßig Feedback der Nutzer.

Kunden können zwischen einer kostenfreien Basis- und einer kostenpflichtigen Premiumversion wählen, die neben den Basisfunktionalitäten weitere Banking-Funktionen bereithält. Kunden von Genossenschaftsbanken beziehen diese vergünstigt. Die Registrierung ist einfach: entweder bei einer teilnehmenden Volksbank Raiffeisenbank oder direkt unter www.vr-smart-guide.de

13. März 2019, 8:40 Uhr

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.90 Anzahl abgegebener Bewertungen: 10

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei − 1 =