Notarex: Schneller und entspannter in die eigene Immobilie

Autor: Gastautor

Gastbeitrag von Fabian Blumenstock*

Bei einem Immobilienkauf gibt es einiges zu beachten, damit man mit dem Eigenheim keine bösen Überraschungen erlebt. Insbesondere die notarielle Beurkundung des Kaufvertrags und die Eintragung einer Grundschuld wird von vielen Erwerbern unterschätzt. Aus diesem Grund haben wir innerhalb des Innovation Labs an einer Lösung gearbeitet, um Kunden schneller und entspannter in die eigene Immobilie zu bringen.

Aktuell stoßen Immobilienerwerber in der Praxis vor allem auf zwei Arten von Herausforderungen in diesem Kontext: Komplexität und Zeitaufwand.

Komplexität

Aus Bequemlichkeit oder Unwissenheit wird oft dem Verkäufer, einem Makler oder Ratschlägen aus dem Bekanntenkreis vertraut. Wir konnten im Innovation-Lab der DZ BANK feststellen, dass die meisten Erwerber nicht vollständig über Ihre Rechte und Aufgaben bei der notariellen Beurkundung Bescheid wussten. Im besten Fall folgen die Erwerber den Ratschlägen des Notars. Dennoch haben viele Kunden keinen Überblick über den gesamten Prozess und die entsprechend notwendigen Schritte des Immobilienkaufs.

Zeitaufwand

Neben der Komplexität spielt der Aufwand für Notartermine eine wichtige Rolle für unsere Kunden. Notare sind oft stark ausgelastet, Wartezeiten von 2-3 Monaten sind dabei keine Seltenheit. Wenn der Termin dann ansteht liegt dieser oft zu beruflich unpassenden Zeiten, somit muss ggf. noch ein Urlaubstag dafür eingeplant werden, der bei einem Immobilienerwerb auch für Renovierungen oder Baustellenbesichtigungen nützlich wäre.

Was bieten wir?

Unser Ziel ist es, eine Plattform anzubieten, auf der Immobilienerwerber Unterstützung erhalten. Gleichzeitig soll der gesamte Kaufprozess beschleunigt werden. Dabei stehen drei Kernfunktionen im Vordergrund.

Zum einen soll mit dem Service das Know-how beim Erwerber verbessert werden. Ziel ist, dass der Kunde seine Rechte gegenüber Verkäufer, Makler, Notar etc. kennt und auch durchsetzen kann. Gleichzeitig soll er auch einen Gesamtüberblick über alle notwendigen Schritte beim Immobilienkauf erhalten.

Eine weitere Funktion der Plattform ist die Vermittlung von Notarterminen zwischen Erwerbern und Notaren. Wir bieten dem Kunden geführten Zugang sowie eine Übersicht über verfügbare Notare und einen einfachen Buchungsprozess an.

Die dritte Kernfunktion ist eine Oberfläche für Kunden und Notare, um notarielle Beurkundungen per Videochat und qualifizierter elektronischer Signatur durchzuführen. Kombiniert mit dem verbesserten Know-how und der Vorbereitung vor dem Beurkundungstermin beim Kunden, kann die Beurkundung dann bequem von Zuhause oder während einer Pause bei der Arbeit durchgeführt werden.

Wie geht’s weiter?

Wir sind gerade noch in den letzten Zügen der rechtlichen Prüfung. Sobald ein finales Gutachten vorliegt, geht die Plattform schnellstmöglich live. Entsprechend der Lean Startup-Methoden wird zunächst eine Plattform bereitgestellt, die nur die wichtigsten Funktionen beinhaltet. Diese wird dann entsprechend dem Kundenfeedback und -bedürfnis weiterentwickelt um sicherzustellen, dass Trends immer direkt erkannt werden und entsprechend reagiert werden kann.

Die beschriebenen Kernfunktionen erweitern wir kontinuierlich. Dazu zählt z.B. die Integration in die Systeme der Finanzierungsberater der Volks- und Raiffeisenbanken sowie dem Außendienst der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Somit können z.B. Grundschuldbestellungsformulare direkt übermittelt werden. Dies vereinfacht Prozesse in der Bank und steigert gleichzeitig die Kundenzufriedenheit.

Sofern sich das Vorgehen in der Praxis bewährt, kann der entworfene Mechanismus der digitalen Beurkundung auch bei weiteren Anwendungsfälle genutzt werden. Im Rahmen des Innovation Labs hatten wir Kontakt zu diversen Interessenten, z.B. im M&A-Geschäft oder beim Online-Testament www.dein-nachlass.de (genohub.de/vr-meinnachlass-erster-sprint). Denkbar ist grundsätzlich jeglicher notarielle Beurkundungsvorgang.

Fazit

Abschließend bleibt aus meiner Product-Owner-Sicht zu sagen, dass sich die Zeit im Innovation-Lab gelohnt hat. Wir konnten ein sehr gutes Zwischenergebnis produzieren, dass jetzt so schnell wie möglich an den Markt gebracht werden soll. Gleichzeitig konnte ich wertvolle Erfahrungen machen und mein Netzwerk signifikant erweitern, wovon meine kommenden Projekte profitieren werden.


Fabian Blumenstock ist Online-Marketing Manager bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

16. Januar 2019, 15:21 Uhr

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.43 Anzahl abgegebener Bewertungen: 7

Ein Kommentar

Rechtlich fragwürdig ob das wirklich geht….. ich bezweifle das …..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


zwei × 3 =