Halbzeit im Innovation LAB: Tüfteln im TechQuartier

Autor: Dirk Elsner
IMG_2170_Halftime-Show_TechQuartier

Vier Teams mit Mitarbeitern von R+V, Schwäbisch Hall und DZ BANK arbeiten derzeit im TechQuartier an der Frankfurter Messe unter „Fintech-Bedingungen“ an innovativen Ideen und erstellen erste Prototypen inklusive Businessplan. Zur Hälfte der 13-wöchigen Entwicklungszeit haben sie ihren Fortschritt in der Halftime Show rund 70 interessierten Kollegen aus der DZ BANK Gruppe und den Community Membern im Waldstadion des TechQuartiers vorgestellt.

Neben „NaPo“, einer Plattform für Unternehmensnachfolge im Verbund, „NotariuS“, einer Anwendung, die den Kundenkontakt zum Notar beim Immobilienkauf digitalisiert, und „Smart Derivative Contract“, ein neuartiges Finanzderivat, das Erfüllungsrisiken und Kosten im außerbörslichen Geschäft reduzieren soll, will „ViTT“ den Bestätigungsprozess im Rahmen von Renten-Vorkäufen zwischen R+V und der DZ BANK automatisieren. Vorgestellt hat mein Kollege Christian Schmitz die Themen bereits in diesem Beitrag.

Erstmals fand die Halbzeit unseres Labs öffentlich statt. Abgerundet wurde daher die Veranstaltung durch eine Begrüßung durch Sebastian Schäfer (Geschäftsführer des TechQuartiers) und einer Vorstellung des aktuellen Accelerator-Programms von Plug and Play.  Ich selbst nutzte die Gelegenheit, um ein wenig aus unserer Praxis zu erzählen, wenn Startups Ansprechpartner bei uns in der Bank suchen.

5. November 2018, 9:13 Uhr

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 5.00 Anzahl abgegebener Bewertungen: 1

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


12 + sieben =