Many Shades of Grace: Wie Genossenschaften branchenübergreifend Zukunft gestalten

Autor: Corinna Sander
Fair Digital SocietyFoto: CIBP

Was ist zu tun, damit die Genossenschaftsidee, seit diesem Jahr übrigens immaterielles Kulturerbe, auch in Zukunft ein Erfolgsmodell bleibt? 282 Manager und Experten aus 126 genossenschaftlichen Instituten und 18 Branchen sowie 52 Ländern haben sich dazu im kanadischen Québec Gedanken gemacht:

Die wesentlichen Erkenntnisse und Ideen fasst die Studie „Grace16“ (Global Research on Augmented Collaborative Economy 2016) zusammen. Im Kern sehen die Genossenschaftler wie auch deren Kunden vor allem in einem Punkt große Chancen: Die nächste Entwicklungsstufe für Genossenschaften sollte eine stärkere branchenübergreifende Kollaboration sein – ganz im Sinne eines erweiterten Ökosystems. Als Top-Prioritäten dieser Zusammenarbeit werden folgende zwei Ziele gesehen:

  • Steigerung der Innovationsfähigkeit – insbesondere mit Blick auf Digitalisierung, Diversifikation und Entwicklung neuer Produkte und Services
  • Nachhaltiges Wachstum der Kunden- und Mitgliederbasis unter Berücksichtigung der jeweiligen Marktentwicklung

 

Nach der Grace16 Studie geht´s weiter mit den Grace16 Hackathons

Die theoretische Vorarbeit und die Ziele sind in der Grace16 Studie herausgearbeitet worden. Wie eine branchenübergreifende Zusammenarbeit allerdings konkret in der Praxis aussehen kann, haben wiederum 44 Genossenschaftsvertreter aus 22 Ländern und  10 unterschiedlichen Branchen im Rahmen von 2 Hackathons vor Ort in Luzern und Québec erarbeitet.

Da war ich doch sehr gespannt und habe die Gelegenheit gerne genutzt, um in Québec mit dabei zu sein. Gesagt – getan. Als Betriebswirtin bin ich im „TechTeam“ des Hackathons an den Start gegangen. Zusammen mit Teilnehmern  aus der Schweiz, Israel, Italien, Kanada – unser Moderator kam aus Griechenland – hat sich mein Team mit der Frage beschäftigt, wie wir den Bürger (wieder) in die Position versetzen können, dass er in einer zunehmend digitalen und vernetzten Gesellschaft,

  1. die Kontrolle über seine Daten erhält und
  2. diese gemäß seinen Wünschen gezielt und umfassend nutzen und bereitstellen kann.

Anders als bei anderen Hackathons wurde dieses Mal nicht direkt eine Softwareanwendung als Prototyp programmiert. Dieses Mal haben wir unsere Lösungen entlang einer Kombination unterschiedlicher agiler Innovationsmethoden entwickelt (genutzte Innovationsmethoden: Steve Blanks Business Model verification testing process, Laura Kleins Lean Loop, Jake Knapps Sprint Methodology, Ash Mauryias Problem / Solution Fit ideation Framework and Bootstrapping).

Ihre Ergebnisse haben die Teams am Ende des mehrtägigen Events präsentiert. Unter dem Titel „Fair Digital Society“ – so der Name unseres Lösungsmodells – haben wir als TechTeam erläutert, wie ein Datennetzwerk technisch etabliert und welche Mehrwerte es den Bürgern stiften kann. Unser Lösungsvorschlag hat großes Interesse erzeugt; ein zusammenfassendes Feedback lautet:

“When it comes to digital identity, the opportunities for Coops are game-changing, as providers of secure authentication, authorisation and certification of Coop identity to 1 billion Coop members across 96 countries and through the creation of a worldwide shared data network that further strengthens and integrates cross-sectoral collaboration among Coops, globally.”

Mit der “Fair Digital Society” können Bürger Ihre persönlichen Daten (Finanzdaten, Gesundheitsdaten, Bildungsdaten, etc.) an einem zentralen, sicheren Ort speichern. Sie können Ihre Daten mit Freunden, Finanzinstituten, Ärzten und / oder weiteren Stakeholdern teilen (zum Beispiel über Apps). In diesem Zusammenhang können Bürger auch durch die gezielte Freigabe ihrer Daten Forschungsprojekte unterstützen und damit einen gesellschaftlichen Beitrag für die Verbesserung zum Beispiel im Bildungs- oder Gesundheitsbereich  leisten.

Wie dieses Konzept in der Praxis umgesetzt wird und welche Rolle Genossenschaften hierbei einnehmen können, erläutert das Institut MIDATA.COOP auf seiner Website:

Foto: MIDATA.COOP

Diesen Artikel bewerten


Vielen Dank für Ihre Wertung. Ihre Wertung:
Aktuell ist noch keine Bewertung vorhanden. Seien Sie der Erste! Durchschnittliche Bewertung des Artikels: 4.75 Anzahl abgegebener Bewertungen: 4

Ähnliche Beiträge

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *